Clio-V6 Sport

Kultstatus von Anbeginn • Er versucht erst gar nicht zu verbergen, was in ihm steckt • Alle Fahrzeuge besitzen den Charakter von Einzelstücken • Im Grunde ist dieses Fahrzeug ein Rennwagen in Clio-Verkleidung.

Der Renault Clio-V6 Sport
Die Seite ist für alle Freunde dieses ungewöhnlichen Sportwagens. Er gilt als weltweit stärkstes und schnellstes Serienfahrzeug auf Kleinwagenbasis. Weitgehend von Hand gefertigt haben diese Clios den Charakter von Einzelstücken. Nach fünf Produktionsjahren und 2935 verkauften Einheiten – nur 183 davon in Deutschland – wird der Sportler nicht mehr gebaut. Einen adäquaten Nachfolger wird es wohl nicht mehr geben. Für zuletzt 39.900 Euro gab es mit dem Clio V6 [Ph2] einen 254 PS starken Mittelmotor-Kleinwagen, der in 5,8 Sekunden Tempo 100 erreicht. Generation Eins [Ph1] gebaut bis 2003 hatte immerhin schon 226 PS zu bieten (6,3 s bis 100 km/h). Logischerweise war es keine Frage der Zeit, dass ein solcher Kleinwagen, der aus einer Laune des Automobilbaus in den ‚goldenen Jahren‘ geboren wurde, zur Rarität werden würde.

Das Konzept: Kleiner Wagen, großer Motor
Das als „weitweit stärkstes und schnellstes Serienfahrzeug auf Kleinwagenbasis“ angepriesen wurde. Renault hatte das Auto seit November 2000 im Angebot, seither wurden in Deutschland nur 183 Exemplare verkauft. Ökonomisch kann man den Wagen also vernachlässigen, denn dieses Fahrzeug dürfte als eine Laune des Automobilbaus in die Geschichte eingehen. Seine Wirkung aufs Image der Marke, die zuletzt durch einen zweiten Platz beim Grand Prix in Barcelona ihre Sportlichkeit unter Beweis stellte, war jedoch immens. Auf der Straße ist er der Hingucker Nummer Eins.

Nur 183 Exemplare in Deutschland
Entwickelt wurde der Clio Renault Sport V6, so der offizielle Name, in nur 18 Monaten zusammen mit den erfahrenen Experten der britischen Rennwagenschmiede TWR (Tom Walkinshaw Racing). Motoren und Karosserieteile kamen aus Frankreich, die Endmontage erfolgte im TWR Werk im schwedischen Uddevalla. Nur vier Fahrzeuge wurden anfangs pro Tag gebaut, und das weitgehend in Handarbeit, zunächst in der Sport-Abteilung von Renault. Alle Modifikationen an der Karosserie sowie die Fertigung erfolgten von Hand durch hochqualifizierte Techniker im TWR-Werk Uddevalla in Schweden. Alle Fahrzeuge besitzen den Charakter von Einzelstücken.

Renault Clio V6 Sport: Das Ende ist da
Er ist der stärkste Clio aller Zeiten, doch stellte Renault die Produktion des 254 PS starken Clio V6 Sport nach rund 1.200 gebauten Fahrzeugen ein. Einen adäquaten Nachfolger wird es wohl nicht mehr geben. Der Clio mit Mittelmotor und Hinterradantrieb wird von einem Dreiliter-V6 befeuert und von Hand bei Renaultsport im französischen Werk in Dieppe gebaut. Täglich entstanden dort noch bis Ende Juli 2005 zwei Fahrzeuge. Rund die Hälfte der Gesamtproduktion ging bislang nach Großbritannien. Quelle: http://www.auto-motor-und-sport.de

Erfahrt mehr über die Technik & Austattung des Renault Clio V6

Schreibe einen Kommentar